----------------------------------------------------------------------------------------

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden gibt es kein Kunstmuseum und – abgesehen von wenigen, meist temporären Ausnahmen – keine institutionalisierte Plattform für zeitgenössische Kunst. Der Schaukasten schloss mit einem kleinen, aber feinen Ausstellungsprogramm diese Lücke und leistete zur Vitalisierung des kulturellen Lebens einen Beitrag.

Interessant war der Standort des Schaukastens: Die Arbeiten waren an der Hauptpost in Herisau unübersehbar anwesend und mischten sich auf eine selbstverständliche Art und Weise in den Alltag ein.

Die Vernissage diente als ein Forum des Austauschs für Künstler und kunstinteressierte Bevölkerungskreise.

Das Projekt fand statt von 2006 bis 2014 und zeigte im Schaukasten an der Hauppost Herisau 32 Ausstellungen.

 

Die Schaukasten-Eröffnungen fanden im Alten Zeughaus in Herisau,
gegenüber der Hauptpost, statt.

 

Betreut und programmiert wurde das Projekt von

Ursula Badrutt, Herisau
Luzia Broger, Appenzell
Paul Knill, Herisau
Matthias Kuhn, Trogen
Vera Marke, Herisau
Katharina Stoll-Cavelti, St.Gallen

Fotografie (seit Februar 2010)
Hannes Thalmann, Niederteufen

 

Kontakt
Vera Marke
071 351 66 14
info(at)schaukastenherisau.ch

 

Das Projekt «Schaukasten Herisau» wurde in verdankenswerter Weise unterstützt von

Bertold Suhner Stiftung
Dietschweiler Stiftung
Dr. Fred Styger Stiftung
Fredy & Regula Lienhard-Stiftung
Friedrich und Anita Frey-Bücheler-Stiftung
Gemeinde Herisau
Hans und Wilma Stutz Stiftung
Huber + Suhner Stiftung
Kulturförderung Kanton Appenzell Ausserrhoden
Kulturförderung Kanton Graubünden
Kulturförderung Kanton Obwalden
Kulturförderung Kanton St.Gallen
Migros Kulturprozent
Stiftung Ostschweizer Kunstschaffen
Steinegg Stiftung
TW-Stiftung
Waldburgerstiftung